Archiv für Februar 2011

Schulpraktikum im Ostpreußischen Landesmuseum

Freitag, 25. Februar 2011
In der Museumsbibliothek

In der Museumsbibliothek

Ich heiße Mareike Arnold und gehe in die zehnte Klasse des Herzog-Ernst-Gymnasiums in Uelzen.
Für – viel zu schnell vergangene – zwei Wochen durfte ich während meines Schulpraktikums in die Welt des Ostpreußischen Landesmuseums und der dortigen Mitarbeiter blicken.

Wie sieht es „hinter den Kulissen“ eines Museums aus? Diese und weitere Fragen wurden mir in diesen vierzehn Tagen ganz einfach beantwortet, denn ich konnte in die verschiedenen Abteilungen sehen und aktiv die dortigen Berufe und Tätigkeiten miterleben.

Meine Arbeit war vielseitig und individuell auf mich zugeschnitten. Sie hat mir viel Freude bereitet. Einige Museumsstücke wurden mir zu ganz persönlichen Schätzen. Zum Beispiel die Objekte aus Bernstein! Ich habe mich intensiv mit dem Thema Bernstein auseinander gesetzt, und so wurden einige der ausgestellten Stücke regelrecht zu meinen Lieblingen. Plötzlich waren sie nicht mehr nur wertvolle Kunstgegenstände, sondern sie erzählten mir Geschichten aus längst vergangenen Zeiten.

Ein Museum ist eine eigene Welt und mir ist diese sehr ans Herz gewachsen. Für jeden, der wirkliches Interesse und Motivation mitbringt, lohnt sich hier ein Praktikum!
Jedenfalls steht für mich fest, dass ich wiederkommen werde und ehrenamtlich helfen möchte.
Einen ganz herzlichen Dank an alle Mitarbeiter und meinen Praktikumsbetreuer Dr. Barfod, für diese unvergessliche Zeit!

Kinder-Malwettbewerb

Dienstag, 8. Februar 2011

Sonderausstellung zum Kinder-Malwettbewerb:Wie sieht Deine Königin Luise aus?

Ausstellungsdauer: 13. bis 21. November 2010

Über 60 Werke kleiner Künstlerinnen und Künstler

Über 60 Werke kleiner Künstlerinnen und Künstler

Vor 200 Jahren, am 19. Juli 1810, starb mit der preußischen Königin Luise die bis heute beliebteste deutsche Königin. Aus diesem Anlass zeigte das Ostpreußische Landesmuseum in Lüneburg vom 17.07. bis 17.10.2010 eine Sonderausstellung „Luise – Mythos und Leben“, die sich dem Leben und Wirken der lange vor Prinzessin Diana als „Königin der Herzen“ genannten Monarchin widmete.

Das Ostpreußische Landesmuseum hat Kinder und Jugendliche zu einem besonderen Malwettbewerb eingeladen. Gesucht wurden phantasievolle und kreative Bilder der Königin Luise von Preußen.

Die Resonanz war überwältigend. Es wurden mehr als sechzig ideenreiche Bilder eingesandt. Manche zeigten die Königin als It-Girl und Fashion-Model auf dem Laufsteg, als Rockerbraut oder im Manga-Stil. Das Alter der jungen Künstlerinnen und Künstler reichte von 4 bis 15 Jahren. Die schönsten Bilder in drei Altersklassen sollten prämiert und ausgestellt werden.

Bei der Auswahl der Bilder wurde der Jury sofort klar, dass es sehr schade wäre, nur einige wenige prämierte Bilder den Museumsbesuchern zu zeigen. Spontan haben sich die Museumsmacher dazu entschieden, aus dem Kinder-Malwettbewerb eine eigene Sonderausstellung zu machen. Alle Bilder wurden von unserer Restauratorin gerahmt, mit den Namen der jungen Künstlerinnen und Künstler versehen und auf unserer Sonderausstellungsfläche gezeigt.

Gut besuchte Vernissage

Gut besuchte Vernissage

Die große Ausstellungseröffnung mit Prämierung der Sieger fand am Samstag, den 13. November 2010 statt. Fast alle Teilnehmer unseres Wettbewerbs, ihre Eltern und Freunde waren gekommen, manche haben einen langen Weg auf sich genommen. Eine junge Künstlerin hatte eine Anreise aus Freiburg von über 700 km. Die Sieger freuten sich über wertvolle Preise, vor allem iPods, Gutscheine für die Salü-Therme und Kinderkunstbände. Ein besonderes Highlight der Eröffnung war der Auftritt eines Zauberkünstlers. Er hat alle mit seinem außergewöhnlichen und überraschenden Programm in Erstaunen versetzt.

Die Sonderausstellung zum Kinder-Malwettbewerb war vom 13.11.2010 bis 21.11.2010 im Ostpreußischen Landesmuseum zu sehen. Alle prämierte Bilder sind im Ausstellungsarchiv zu sehen.