Objekt der Woche #21 – Erinnerungsplakette an die Ostpreußenfahrt des ADAC 1929

Der bekannte Automobilclub wurde bereits 1903 gegründet. In den Jahren vor 1933 fanden Überlandfahrten statt, die die Verbundenheit mit den Regionen stärken sollten. Die Ostpreußenfahrt 1929 wurde als Leistungsprüfung im Sportprogramm des Vereins durchgeführt. Die Plakette zeigt das Porträt Paul von Hindenburgs, des Siegers über die Russen im Ersten Weltkrieg und damaligen Reichspräsidenten, und das Tannenberg-Nationaldenkmal.

Erinnerungsplakette an die Ostpreußenfahrt des ADAC 1929

Erinnerungsplakette an die Ostpreußenfahrt des ADAC 1929

Wir erhielten dieses seltene Stück als Geschenk von Wolf Eichstädt, dessen Vater an der genannten Fahrt teilgenommen hatte. Er war vor 1934 Polizeioffizier in der ostpreußischen Hauptstadt Königsberg. Die Erinnerungsplakette wird in der Abteilung Wirtschaft in der Weimarer Zeit gezeigt.

Schlagworte: , , , , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.